Zubereitung und Genuss

In diesem Unterpunkt werde ich auf die unterschiedlichen Zubereitungsarten des Kaffees eingehen, von denen sich fünf Varianten unterscheiden lassen. Diese können sich jedoch je nach Tradiotion, Kultur oder persönlichen Geschmack ändern, wodurch hunderte von Verfahren entstehen, bei denen Kaffee zur Verwendung kommt, die sich jedoch alle auf eine der Grundzubereitungsarten zurückführen lassen.

Filterkaffee

Diese Art der Zubereitung ist vor allem in den USA und Deutschland weit verbreitet. Bei dem 1908 von Melitta Bentz entwickelten Verfahren wird heißes Wasser durch eine mit Kaffeepulver gefüllte Filtertüte gefiltert. Eine Unterart dieses Verfahrens ist die “Schwallmethode”, bei der das Wasser nicht wie sonst üblich tröpfchenweise, sondern in Schwällen in die Filtertüte gegeben wird, was eine Reduzierung der Bitterstoffe zur Folge hat.

Espresso-Methode

Bei dieser Methode wird Wasser unter ca. 9-15 bar starkem Druck durch feingemahlenes Kaffeepulver geleitet. Dabei entsteht ein Schaum aus Kaffeeölen, der allgemein als Crema bekannt ist. Die Espresso-Methode erfreut sich unter anderem in Italien großer Beliebtheit, wobei man den Filterkaffee dort eher selten serviert bekommen wird.

French Press

Eine vor allem in Frankreich sehr beliebte Methode, die mit Hilfe der Pressstempelkanne durchgeführt wird. Das Kaffeepulver wird hierbei direkt in das heiße Wasser gegeben, um später mittels eines Metallsiebes wieder abgetrennt zu werden.

Türkischer Kaffee bzw. Mokka

Diese Art der Zubereitung (und eigentlich auch die eigene Kaffeesorte) wurde nach der Hafenstadt Al Mukah am Roten Meer benannt. Auch hier gibt man das feingemahlene Kaffeepulver mit reichlich Zucker direkt in das heiße Wasser, das sich im sogenannten Ibrik (einem leicht konischem Kupferkessel) befindet.

Löslicher Kaffee

Hierbei handelt es sich um ein Pulver, das direkt in heißes Wasser gegeben wird, wo es sich auflöst und sofort getrunken werden kann. Ein solches Pulver stellt man her, indem man Kaffee nach einer der oben beschriebenen Verfahren zubereitet und ihm danach das Wasser entzieht.

Bildcredit: Svenja98 – Fotolia